FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 23.ST (2017/2018)

GW Blankenhain   FC Einheit Bad Berka
GW Blankenhain 2 : 1 FC Einheit Bad Berka
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   23.ST   ::   07.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Steiner

Assists

Jonathan Weise

Gelb-Rote Karten

Pascal Block (70.Minute)

Zuschauer

260

Torfolge

0:1 (13.min) - Andy Steiner (Jonathan Weise)
1:1 (26.min) - GW Blankenhain
2:1 (90+4.min) - GW Blankenhain

Update: Glücklicher Derbysieg für Blankenhainer

Der FC Einheit Berka hat das Derby beim FSV Grün-Weiß Blankenhain unglücklich vorloren. Den Siegtreffer gegen die seit der 70. Minute in Unterzahl spielenden Kurstädter markierte Christian König in der vierten Minute der Nachspielzeit. Andy Steiner hatte Bad Berka in der 13. Minute in Führung gebracht. Philipp Reusse konnte für die Gastgeber noch vor dem Wechsel ausgleichen (26.).

Die Voraussetzungen für das Derby sind perfekt: Sonnenschein und blauer Himmel bei sommerlichen Temperaturen. 260 zahlende Zuschauer – davon etwa 70 Anhänger des FC Einheit Bad Berka - füllen das Lindenstadion.

Bad Berkas Trainer Hans-Jürgen Gehre setzt an diesem Sonnabend auf Offensive.  Neben den beiden Stürmern Andy Steiner und Frieder Schmidt rückt der zuletzt erfolgreiche Torschütze Pascal Block bei eigenen Angriffen mit in die Sturmspitze. Hinzu kommen die schnellen Außen Jonathan Weise und Julian Barth, die für Druck nach vorne sorgen.

Das zeigt schon bald Wirkung. Nach einem langen Abschlag von Bad Berkas Schlussmann Patrick Müller verlängert Pascal Block den Ball per Kopf auf Frieder Schmidt. Dieser zieht aus 20 Metern ab. Das Leder fliegt aber knapp über das Tor hinweg.

Nur eine Minute später wird Julian Barth im Strafraum von seinem Gegenspieler am Trikot gezogen. Dennoch  kommt er zum Abschluss. Doch auch sein Schuss verfehlt das Gehäuse.

In der 13. Minute ist es dann soweit. Torhüter Patrick Müller schlägt das Spielgerät aus dem eigenen Strafraum weit in die Blankenhainer Hälfte. Pascal Block erkämpft den zweiten Ball und leitet diesen auf die linke Seite weiter. Dort setzt sich Jonathan Weise durch und kann das Leder von der Grundlinie auf die Höhe des langen Pfostens schlagen. Dort steht Andy Steiner genau richtig und versenkt den Ball eiskalt im Blankenhainer Tor.

Nur 120 Sekunden später reklamieren die Hausherren ein Handspiel von Markus Scharf, als dieser im Strafraum mit dem Oberkörper einen Ball abwehrt. Schiedsrichter Daniel Büttrich (Rudolstadt) wertet die Situation anders und lässt weiterspielen.

Nach 20 Minuten stellen beide Trainer ihre Spielformationen um. Für den verletzten Remo Minks kommt Danny Brückner ins Spiel. Er rückt mit in die Sturmspitze. So stellt Blankenhains Trainer Heiko Schaarschmidt von der 4-5-1-Formation auf ein 4-4-2-System um. Bad Berkas Coach Hans-Jürgen Gehre reagiert und macht Pascal Block zum Sonderbewacher von Danny Brückner.

Wenig später kann Blankenhain ausgleichen. Einen Einwurf nimmt Christoph König auf und bringt den Ball in den Fünf-Meter-Raum. Dort hält Philipp Reuße sein Knie hin und es heißt 1:1 (26.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kontert Blankenhain im eigenen Stadion. Von der Mittellinie laufen die Hausherren mit drei Spielern auf Bad Berkas Libero Markus Scharf zu. Als der Ball im Strafraum auf Paul Anding gespielt wird und dieser abziehen will, ist Pascal Block zurückgespurt und kann zur Ecke klären.

Nach dem Wechsel stellt Bad Berkas Trainer Hans-Jürgen Gehre wieder um. Oliver Grätscher übernimmt die Sonderbewachung von Danny Brückner und Pascal Block wird wieder offensiver.

Die erste Chance in der zweiten Hälfte haben die Hausherren. Einen gut geschossenen Freistoß aus 25 Metern kann Bad Berkas Schlussmann Patrick Müller entschärfen. Eine weitere Großchance können die Blankenhainer auch 20 Minuten später nicht nutzen. Tobias Simla köpft den Ball auf Höhe des linken Pfostens am rechten Pfosten vorbei.

Für die umstrittenste Situation der gesamten Partie sorgt Schiedsrichter Daniel Büttrich in der 70. Minute. Nachdem Blankenhain einen Angriff der Bad Berkaer klären kann, läuft Torhüter Martin Appelstiel auf Pascal Block, der erst wenige Minuten zuvor für ein maximal harmloses Foul Gelb gesehen hatte, auf und fällt hin. Der Unparteiische wertet dies allerdings als Unsportlichkeit von Pascal Block und zeigt ihm unter lautstarkem Protest der Bad Berkaer Fans Gelb-Rot.

Auf der anderen Seite hat Bad Berkas Kapitän Julian Creuzburg eine Riesenmöglichkeit. Einen Freistoß aus 20 Metern tritt er perfekt. Der Ball fliegt über die Mauer und würde im linken oberen Eck einschlagen. Doch Torhüter Martin Appenstiel macht sich lang und fischt den Ball aus dem Eck.

Dann beginnt die dreiminütige Nachspielzeit. Beide Teams wollen noch den Siegtreffer. 90 plus 2: Ecke für Bad Berka, doch Blankenhain kann klären. Dann sind die drei Minuten schon abgelaufen, aber Blankenhain erhält auf der linken Seite noch einen zweifelhaften Freistoß zugesprochen. Der Ball wird in den Fünf-Meter-Raum gebracht und Christoph König kann aus kurzer Distanz den Ball einnetzen. Während die Blankenhainer über ihren „Lucky punch“ jubeln, lassen die Bad Berkaer die Köpfe hängen.


Quelle: nb

Zurück