FC Einheit Bad Berka e.V.

2.Männer : Spielbericht 1. Kreisklasse, Staffel Mitte, 4.ST

FC Einheit Bad Berka II   FC Empor Weimar II
FC Einheit Bad Berka II 4 : 1 FC Empor Weimar II
(1 : 0)
2.Männer   ::   1. Kreisklasse, Staffel Mitte   ::   4.ST   ::   16.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Muhamad Hasan Dahil, Erik Locke, Julian Barth

Assists

2x Martin Porzel, Muhamad Hasan Dahil, Paul Bärwolf

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (24.min) - Julian Barth (Muhamad Hasan Dahil)
2:0 (55.min) - Muhamad Hasan Dahil (Martin Porzel)
3:0 (83.min) - Erik Locke (Paul Bärwolf)
3:1 (88.min) - FC Empor Weimar II
4:1 (90.min) - Muhamad Hasan Dahil (Martin Porzel)

Knoten geplatzt: Erster Saisonsieg für Reserve

Befreiungsschlag für die Reserve des FC Einheit Bad Berka: Mit dem ersten Saisonsieg hat die Mannschaft von Trainer Marius Rabe die Rote Laterne in der 1. Kreisklasse, Staffel Mitte abgegeben. Dabei hätte der 4:1-Erfolg gegen den FC Empor Weimar noch deutlicher ausfallen können.

Die Gäste spielen zunächst auf Augenhöhe mit, ohne große Chancen zu haben. Auf der anderen Seite müssen die Bad Berkaer bis zur 24. Minute warten, ehe Julian Barth von der linken Seite abzieht und die Führung für die Hausherren erzielt. Danach werden die Kurstädter immer überlegener. Bei Empor sind lediglich noch die beiden Stürmer bei eigenen Offensivaktionen dabei.

Nach dem Wechsel wird die Dominanz der Bad Berkaer noch deutlicher. Muhamad Hasan Dahin kann nach 55. Minuten die verdiente 2:0-Führung markieren. Mit der Einwechselung von Philip Langenberg für Tom Barth (62.) versucht Trainer Marius Rabe neue Akzente in der Offensive zu setzen. Ein zählbarer Erfolg kommt aber erst 21 Minuten später zustande. Neuzugang Erik Locke kommt kurz vor dem 16er an den Ball und zieht von zentraler Position aus in den Strafraum. Dann kann er das Leder im Gäste-Gehäuse versenken.

In der 88. Minute kann A-Junioren-Torhüter Simon Block in seinem ersten Männer-Pflichtspiel nach einer Ecke den Ball nur nach vorne abprallen lassen. Andre Mikuta kommt an das Leder, tunnelt den eingewechselten Thomas Plomitzer und kann so den Ehrentreffer für die Gäste markieren. Fast im Gegenzug kann Muhamad Hasan Dahil den alten Abstand wieder herstellen und zum 4:1-Endstand vollenden (90.). Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, hätten Mu oder Daniel Schultais weitere Chancen zum Torerfolg genutzt.


Quelle: nb

Zurück