FC Einheit Bad Berka e.V.

Beste Spielerin beim Ehmcke Nöller Cup 2019 in Stadtilm

Jeannine Rothe, 16.12.2019

Beste Spielerin beim Ehmcke Nöller Cup 2019 in Stadtilm

Vergangenen Samstag hatte der FSV Blau Weiß 90 Stadtilm zum Ehmcke Nöller Cup 2019 für E-Junioren geladen. Insgesamt 7 Jungenmannschaften aus der Region und unsere reine Mädchenmannschaft nahmen daran teil.

Gespielt wurde in 2 Gruppen á 4 Mannschaften und danach wurden die Platzierungen ausgespielt. Unsere Mädels, die erstmals als reine Mädchenmannschaft an einem Hallenturnier der Jungs teilnahmen, wollten sich auf keinem Fall ihrem Schicksal und als leichte Beute ergeben. Anfangs mit den Worten der Jungs "euch hauen wir weg" empfangen, wurden diese Stimmen von Spiel zu Spiel leiser und sie erspielten sich den vollsten Respekt aller anwesenden Trainer und Zuschauer. Im ersten Spiel musste man durch die Unerfahrenheit und Unordnung zwei unnötige Gegentreffer von Fortuna Griesheim hinnehmen. Besser machten sie es dann im zweiten Spiel gegen den starken Jungs vom TSV Bad Blankenburg. Hier lagen sie zwar mit 0:1 in Rückstand, doch ihr absoluter Willen sich nicht geschlagen zu geben, brachte sie kurz vor dem Ende zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer.  Julie Oschatz lief allein auf den Torhüter zu und konnte hochverdient einnetzen. Im letzten Gruppenspiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers aus Stadtilm spielte sich fast das ganze Spielgeschehen in der Hälfte des Gegener statt, doch leider wollte der erlösende Treffer nicht fallen. Aber sie ließen auch hinten keinen zu, somit blieb es beim 0:0. Mit etwas mehr Glück vor dem Tor, wäre hier durchaus der Einzug ins Halbfinale möglich gewesen. Doch so mussten wir uns mit dem 4. Gruppenplatz zufrieden geben, der aber nicht die gezeigte Leistung wiederspielgelte. 

Im Spiel um Platz 7 wieder das gleiches Bild. Unsere Mädels kämpften bis zum umfallen, ließen hinten wenig zu, doch vorne fehlte es am Glück und der Druchschlagskraft für einen eigenen Treffer. Somit musste das 7m Schießen über die Platzierungen entscheiden. Leider konnten die Jungs einen Treffer mehr im kleinen Handballtor unterbringen. Somit beendeten wir zwar das Turnier auf dem 8. Platz, aber müssen auf keinen Fall enttäuscht sein. Die Platzierung spiegelt nicht die Leistung wieder und den Respekt aller Anwesenden haben sich alle unsere Mädels mehr als verdient.

Dies zeigt auch die Auszeichnung unserer Celina Bednar (Foto) zur besten Spielerin des Turniers.......herzlichen Glückwunsch Celina, aber auch allen anderen Mädels, die in keiner Weise hinten anstanden und ebenfalls eine tolle Leistung zeigten......WEITER SO MÄDELS......wir sind sehr stolz auf Euch!!! 

unsere Einheit-Spielerinnen:

Paulina Hergt, Sophie Pfotenhauer, Natali Siegel, Julie Oschatz, Celina Bednar, Sarah Queißer und Chayenne Napiralla