FC Einheit Bad Berka e.V.

D1-Junioren holen qsil-Cup 2020

Frank Unrein, 13.01.2020

D1-Junioren holen qsil-Cup 2020

Sonntag, 12. Januar 2020, qsil??? Ganz einfach, Quarzschmelze Ilmenau - kurz QSIL, ein renommierter Quarzglashersteller mit Standort in Langewiesen.

Ansonsten auch alles beim Alten. Am Sonntagmorgen, punktgenau ein Jahr nachdem „damals“ unsere E2-Junioren die begehrte Trophäe nach Bad Berka entführten, reiste eine Auswahl  unserer D1-Junioren nach Gehren, Veranstaltungsort wieder die Schobse-Sporthalle. Wir folgten auch heuer der Einladung  der Nachwuchsabteilung der SG TSV 1865 Langewiesen/FSV 1928 Gräfinau-Angstedt zur nunmehr vierten Auflage ihres Hallenspektakels.

Zum Teilnehmerfeld der D-Junioren zählten diesmal, neben der D1 und der D2 der Gastgeber, auch die SV Gehren 1911, der FC Saalfeld D3, der FSV Martinroda,  der FSV Grün-Weiß Plaue 96 sowie die SV Fortuna Griesheim.

Im Folgenden der detaillierte Bericht von Henning, der nicht nur Verstärkung aus der E1 mitbrachte, sondern auch den Trainerstab um Chefcoach Sebastian, Lennis Kräuter und Georg Hundshagen vervollständigte:

„Die D Junioren haben das Turnier gestern gewonnen!!!

Bis zum Halbfinale hat jeder Spieler seine Position, für das nächste Spiel, per Los für sich selbst festgelegt. So kam es z.B. das „Basti“ und Niklas jeweils zweimal ins Tor mussten und  unser etatmäßiger Torhüter, Luca, dreimal im Angriff auflaufen durfte, wobei er sogar im Turnierverlauf zwei Treffer markieren konnte.

Mit Siegen über Langewiesen D2 (2:1) und Gehren (3:0) sowie einer Niederlage gegen Grün Weiß Plaue qualifizierte man sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Hier traf man auf den ungeschlagenen Gruppenersten der anderen Gruppe, FC Saalfeld. Durch einen unglücklichen, abgefälschten Ball gerieten wir in Rückstand. Aber die Jungs zeigten eine tolle Moral und drehten die Partie noch zu ihren Gunsten (2:1)

Das Finale war erreicht. Es wartete wieder einmal Martinroda. Das Trainerteam entschied sich diesmal taktisch klug aufzustellen und die Positionen nicht auszuwürfeln. Wenn man schon im Finale steht, möchte man dieses auch gewinnen.

Die teilnehmenden Mannschaften hatten wohl eine gewisse Rivalität zum Finalgegner, somit wurden unsere Jungs lautstark von den Rängen unterstützt. Angetrieben von den Anfeuerungsrufen störte man die gegnerischen Spieler früh. Martinroda fand kaum in ihr Kombinationsspiel. Wir beruhigten zwischendurch immer wieder das Spiel, indem wir einfach den Ball laufen ließen, zeigten uns aber immer wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum, so dass wir verdient 2:0 in Führung gingen. Martinroda gab sich aber nicht geschlagen und wollte das Spiel unbedingt noch drehen, kam auch verdient zum Anschlusstreffer. Die letzten Minuten war dann einfach nur Wille, Moral und Kampf. Die Jungs wollten den Turniersieg und bekamen diesen. 

Die Freude auf dem Platz und auf den Rängen kannte keine Grenzen.“

Nach dem bisher hervorragendem Abschneiden unserer D-Junioren in dieser Hallensaison, trotz teilweise hochkarätiger Konkurrenz, jeweils dritte Plätze beim Silvester-Cup des VfR Bad Lobenstein und beim Arnstrompokal des SV 09 Arnstadt, ein weiteres Achtungszeichen unserer Jungs!

Heute waren dabei und bedanken sich bei unseren Gastgebern für die herzliche Einladung: Luca Schmidt, Diego Rösner, Sebastian Frank, Friedrich Buhrbanck, Clemens Brinkmann, Eric Wegner und Niklas Gerstenhauer.


Quelle:dr.frank.u