FC Einheit Bad Berka e.V.

Saisonvorbereitung

Frank Unrein, 24.08.2018

Saisonvorbereitung

Am vergangenen Wochenende, vom 17. bis 19. August, weilten unsere E-Junioren im Trainingslager in Bad Blankenburg, wir waren Gäste der Jugendherberge und des Pfadfinderzentrums "Zum Greifenstein".

Am Freitagnachmittag starteten wir, 17 Jungs und 4 Trainer, Sebastian S., Henning G., Felix B. und Frank U., am Ilmtal-Stadion in ein sportliches Wochenende. Bereits nach dem Abendbrot begannen die ersten „Warmlaufübungen“, unsere Jungs erkundeten jeden Zentimeter auf dem und rund um das weitläufige Gelände. Pünktlich 21:00 Uhr fielen sie dann mehr oder wenig ausgepowert, frisch geduscht in die vorher gemachten Betten, hier mussten die Trainer meist noch etwas nachhelfen, unserer 4 Bungalows. Pünktlich 06.30 Uhr, ohne Wecker, waren die ersten schon wach und begannen in der Stunde vor dem Frühstück mit einem „individuellen Frühsport“.

Unsere jeweils sehr intensiven dreistündigen Trainingseinheiten am Samstag und Sonntag führten wir jeweils auf dem Rasen- bzw. Kunstrasenplatz der Landessportschule durch. Besonders Chefcoach Sebastian hatte sich, nach vorangegangener, gemeinsamer Absprache, einiges einfallen lassen. Besonderer Wert wurde auf Technikübungen gelegt. Trainingsschwerpunkte waren unter anderem auch das Üben von 1 gegen 1-Situationen und Passtraining, auch mit Torabschluss. Sehr wichtig ist auch immer eine ordentliche Erwärmung vor dem Training oder den Spielen. Ein dazu durchgeführtes Lauf-ABC machte den Jungs sehr viel Spaß. Natürlich wurden auch Standards geübt und ein zünftiges Abschlussspiel durfte nicht fehlen.

Leider, das einzige Manko, wir konnten keinen Testspielgegner finden, da unter anderem auch der Ligabetrieb bereits wieder begonnen hatte. So besuchten wir am Samstag, nachdem wir die selbst zubereiteten Lunchpakete geleert hatten, das Kreisligaspiel zwischen Bad Blankenburg und Wickerstedt. Leider kein gutes Niveau, für die Jungs zu langweilig und außerdem hatte man ihnen die Bälle „weggenommen“, nachdem sie das Vorspiel bestreiten wollten. Im Laufe der ersten Halbzeit suchten sie sich ein schattiges Plätzchen an einem Nebenarm der Schwarza und waren fortan meist mit der biologischen Untersuchung von Flusskrebsen („Hummern“ :-) und anderen Organismen beschäftigt.

Abendbrot im Freien, Pizza, eigentlich eine gute Idee, übrigens mit vielen „Gästen“, gefühlt hunderten von Wespen, wurde nur zum Rahmenprogramm. Zwei Stunden gemeinsames Geländespiel war viel interessanter. So lernten sich die Jungs aber auch einmal neben dem Fußballplatz so richtig kennen. Zusammengehörigkeitsgefühl schweißt ein Team auch zusammen.

Vielen Dank an unsere Ultra-Mamas, die uns dieses sehr interessante und abwechslungsreiche Trainingslager ermöglichten. Bereits am bevorstehenden Wochenende wollen beide E-Junioren-Mannschaften zeigen, was sie gelernt haben.


Quelle:dr.frank.u


Zurück