FC Einheit Bad Berka e.V.

Saisonauftakt nach Maß

Frank Unrein, 27.08.2018

Nach dem anstrengenden Trainingslager am vergangenen Wochenende hatten die Trainer unserer beiden E-Junioren-Mannschaften zum Saisonauftakt die Qual der Wahl, meldeten sich doch im Verlauf dieser Woche alle verletzten bzw. kranken Spieler wieder zurück.

Am Samstag begannen die E1-Junioren in der Kreisoberliga gegen die SG VfB Apolda I und legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach 16 Minuten führten sie hochverdient bereits mit 6:0 und der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance, konnte dem Kombinationsspiel unserer Jungs spielerisch und kämpferisch nichts entgegensetzen. Ein sehr guter Gästetorhüter verhinderte zu diesem Zeitpunkt noch Schlimmeres. Nach der Pause und mit neuem Personal dann überraschend ein Bruch im Spiel der Kurstädter. Es lief so gut wie nichts mehr zusammen. Trotz optischer Feldüberlegenheit gelang es den Gästen immer wieder Nadelstiche zu setzen. Fiete im Tor konnte jetzt auch sein Können beweisen. Alles, was wir in der ersten Hälfte noch richtig machten, ging jetzt sehr oft nach hinten los und das lag nicht nur an den vorgenommenen Umstellungen. Selbst Trainerfuchs Sebastian hatte keine Erklärung für diesen Spielverlauf, seine extra für den Saisonauftakt frisch gestylte Haarpracht zeigte „einige graue Haare“. Folgerichtig dann auch der Ausgleich. Jetzt ging noch einmal ein leichter Ruck durch die Mannschaft und ohne Glanz konnten wenigstens noch zwei Tore erzielt werden. 8:1, heißt vielleicht Jammer auf hohem Niveau, aber die zweite Halbzeit zeigte, dass es noch viel Luft nach oben gibt. Erfolgreich starteten: Fiete Roland, Vincent Buchspieß, Ben Panzner (1), Luca Schönemann, Jannik Helgert (3 Treffer), Laurenz Budde (1), Friedrich Buhrbanck (2), Jakob Heinrich (1), Noah Klein und Theo Fischer.

Sonntag, Spitzenspiel (?) der E2-Junioren bei der SG Wachsenburg Haarhausen I., mit viel Respekt fuhren wir in die Gemeinde im Amt Wachsenburg im Ilm-Kreis. Fazit von Henning nach dem Match: „Das beste Spiel, das ich von diesem Jahrgang je gesehen habe!!!“ Der gesamte Kader der Gastgeber durchweg Jahrgang 2008, der unserer Jungs ein Jahr jünger, also durchweg 2009, lassen wir mal Torwart-„Oldie“ Luca außen vor. Unsere Jungs legten los wie … und hörten auch so auf. Kombinationsspiel vom Feinsten, viel Laufarbeit und immer wieder aktives Pressing. Jeder kämpfte für Jeden, kein Ball wurde verloren gegeben. Die zwei Einwechsler fügten sich nahtlos ein. Eine hochüberlegene Berksche Mannschaft, aus der heute kein Spieler besonders herausragte, einfach eine Klasse-Leistung vom gesamten Team. Das mussten auch die heimischen Zuschauer neidlos anerkennen, die ebenfalls unseren Jungs Beifall zollten. Mindestens ein Dutzend Mal Latte und Pfosten verhinderten heute ein noch größeres Debakel für die „großen“ Haarhäuser. Sollte das Ergebnis etwa ein Geburtstagsgeschenk an Ultra-Mama Ulrike sein? Ihr Filius Max trug seinen Anteil dazu bei. Auf sehr hohem Niveau haben heute gespielt und gekämpft: Luca Schmidt, Constantin Pohl, Max Juretzko (1 Tor), Malcolm Athenstedt, William Eckardt (1), Pepe Jänicke (1), Tyson Schleder (1), Semi Bietzke (3), Rocco Dammaschk und Antek Petzenka.

Aber warum waren heute nur 9 aktuelle E2-Spieler und alle gesund??? Niklas, Lennis und Oskar leisteten heute „Aufbauhilfe“ bei unseren F1-Junioren der Jahrgänge 2010/2011 und führten sie zu einem souveränen 7:2-Erfolg im Derby gegen die SpVgg. Kranichfeld 1861. Und das im allerersten Punktspiel ihrer Karriere, eine große Motivation für die Zukunft.


Quelle:dr.frank.u

Saisonauftakt nach Maß

Zurück