Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, Playoff-Runde, 3.ST

TSV Bad Blankenburg   FC Einheit Bad Berka
TSV Bad Blankenburg 2 : 1 FC Einheit Bad Berka
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga, Playoff-Runde   ::   3.ST   ::   14.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Oliver Lange

Assists

Julian Barth

Gelbe Karten

Franz Lubrich

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (11.min) - TSV Bad Blankenburg
1:1 (42.min) - Oliver Lange (Julian Barth)
2:1 (88.min) - TSV Bad Blankenburg

Siegtreffer für Bad Blankenburg fällt kurz vor dem Abpfiff

Der FC Einheit Bad Berka macht es in der Playoff-Runde der Fußball-Kreisoberliga spannend. Mit sechs Punkten Vorsprung vor Germania Ilmenau gestartet, hat die Mannschaft von Trainer Jan Hanke auch die zweite Begegnung in der Runde der besten neun Mannschaften verloren. Und erneut viel der Siegtreffer für den Gegner in der Schlussphase. 

Dabei haben die Bad Berkaer die erste große Chance bereits nach drei Minuten. Paul Menger steckt auf Julian Barth durch, der nahezu unbedrängt den Ball in Richtung Tor befördern kann. Das Leder geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei. 

Die Bad Blankenburger, die bereits das Hinspiel in Bad Berka für sich entscheiden konnten, spielen von Beginn an gut mit. Felix Billeb kann gegen Michael Paschold gerade noch zur Ecke klären (10.). Diese wird dann von Dastin Jaksch geschlagen. Der Ball erreicht den Kopf von Robert Krämer, der nach elf Minuten den Führungstreffer für die Hausherren erzielt. 

Trainer Jan Hanke muss dann nach knapp einer halben Stunde umstellen. Verletzungsbedingt muss Philip Wandner den Platz verlassen. Für ihn rückt Franz Lubrich in die Innenverteidigung. Neu ins Spiel kommt Gedeon Weiß, der auf die linke Verteidigerposition geht. Felix Billeb rutscht vor dort ins Mittelfeld. 

Zwei Minuten später haben die Hausherren Glück. Nach einem Einwurf von Paul Menger verlängert Blankenburgs Kapitän Christoph Albrecht per Kopf den Ball in Richtung eigenes Tor. Das Leder springt auf die Oberkante der Latte.

Den Ausgleich bereitet Julian Barth vor, der das Spielgeräte in die Schnittstelle auf Oliver Lange schiebt. Der Einheit-Stürmer nimmt noch Torhüter Paul Kalbe aus und schiebt zum 1:1 ein (42.). 

Kurz vor dem Abpfiff kann Felix Billeb noch zwei Mal den Fuß im Strafraum dazwischen bringen und so gute Chancen für die Hausherren vereiteln. 

Großchancen sind in Durchgang zwei Mangelware. Als Oliver Lange sind in der 63. Minute an der Grundlinie durchsetzen kann, landet der Ball auf der rechten Torseite, wo Paul Menger mit einem Seitfallzieher abschließt. Der Ball fliegt aber knapp links vorbei. Julian Barth kommt schließlich in der 76. Minute zum Abschluss. Volley schießt er das Leder aber über die Querlatte. Eine letzte Großchance für Bad Berka vereitelten die Hausherren mit einem Foulspiel an Julian Barth, der 25 Meter vor dem Bad Blankenburger Tor freie Bahn gehabt hätte. Schiedsrichter Marco Steinert ist gnädig und zeigt dem "letzten Mann" nur "Gelb" (79.)

Auf der Gegenseite fordern die Hausherren einen Elfmeter nach einem Zusammenprall von Torhüter Patrick Müller mit einem Blankenburger Spieler (82.). Der Unparteiische hat kein strafwürdiges Verhalten gesehen und gibt Abstoß. 

Die Hausherren können am Ende trotzdem jubeln, nachdem Benjamin Heinlein eine Hereingabe von der Grundlinie über die Bad Berkaer Torlinie schiebt (88.).


Quelle: nb

11.05.2022, Norbert Block

Revanche für Hinspielniederlage fest eingeplant

Nach dem spielfreien Wochenende hat der FC Einheit Bad Berka die Tabellenführung in der Playoff-Runde der Kreisoberliga verloren. Durch die Wertung des Spiels zwischen Ilmenau und Schöndorf kletterten die Ilmenauer aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Rang eins. 

Beim TSV Bad Blankenburg will sich die Mannschaft von Trainer Jan Hanke, die am vergangenen Sonntag ein Sondertrainer absolvierte, für die Hinspielniederlage revanchieren. Am vergangenen Wochenende unterlag Blankenburg bei Gräfinau-Angstedt mit 1:3, der Mannschaft, die den Bad Berkaern zum Auftakt der Playoff-Runde ebenfalls eine Niederlage bescherte. 

Trainer Hanke hofft, einige der zuletzt verletzten oder erkrankten Spieler wieder einsetzen zu können.