Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

1.Männer : Spielbericht

Landesklasse, Staffel 1
27. Spieltag - 25.05.2024 15:00 Uhr
1. FC Greiz   FC Einheit Bad Berka
1. FC Greiz 7 : 2 FC Einheit Bad Berka
(2 : 1)

"Tag des offenen Tores" bei Niederlage in Greiz

Der FC Einheit Bad Berka ist nach der 2:7-Klatsche bei dem noch abstiegsbedrohten 1. FC Greiz auf Rang 9 in der Landesklasse, Staffel Mitte zurückgefallen. Zwei Mal glichen die Kurstädter die Führung der Gastgeber aus. Aber als das Gewitter zu hören war und die ersten Regentropfen in der zweiten Halbzeit niederginnen, war das Tor der Bad Berkaer weit geöffnet. Und es hätte noch schlimmer kommen können. Die Gastgeber vergaben zwei Elfmeter.

Trainer Jan Hanke ist nach dem Spiel entsprechend fassungslos. Er erinnerte seine Mannschaft, dass die "Notelf", die in Schmölln mit ihm selbst auf dem Platz angetreten war, "nur" sechs Tore kassierte. Es mag auch sein, dass die Bad Berkaer mit den Ausmaßen des Platzes nicht zurechtkamen. Nach eigener Messung war dieser neun Meter länger als der eigene Kunstrasenplatz und - was noch mehr ins Gewicht fiel - mindestens zehn Meter breiter. Und da die Gastgeber die ganze Breite des Platzes nutzen, gab es in der Mitte das ein oder andere mal Abstimmungsprobleme. Zudem konnte die Offensive ein ums andere Mal - besonders im zweiten Durchgang - die Bälle nicht festmachen und so für Entlastung sorgen und in der ersten Halbzeit zwei Großchancen nicht erfolgreich abschließen. Dann hätte die Begegnung anders laufen können. 

Die Tore und Elfmeter daher im Stenogramm-Stil:
Der Greizter Kapitän Niklas Küstner schießt Elfmeter über die Querlatte, nachdem Sebastian Arnold Tom Heinemann unglücklich foulte (21.).
Nachdem Innenverteidiger Pascal Block nach außen gezogen wird, aber die Hereingabe nicht verhindern kann, schiebt Justin Schwarz aus fünf Metern zum 1:0 ein (23.).
Lucas Laue trifft aus gut 30 Metern halblinker Position mit einem Freistoß - die Gastgeber stellten nur eine Ein-Mann-Mauer - ins rechte obere Eck. Der Greizer Torhüter hätte den Ball eigentlich halten können, so lange wie der Ball in der Luft war (33.).
Vier Minuten später treffen die Hausherren zunächst die Latte, Tom Heinemann macht das Leder dann im Nachschuss rein. 
Nach dem Wechsel kann Bad Berka erneut ausgleich. Bartosz Kosmowski bedient Maximilan Möller, der den Ball auf Lucas Laue weiterleitet. Der umkurvt noch den Greizer Schlussmann, der früher hätte eingreifen können, und schiebt das Leder zum 2:2 ein (48.).
Die weiteren Tore fallen dann viel zu einfach und die Gegenwehr bröckelt.  Tom Heinemann (56.), Redjon Halilay (65.), Niklas Küstner (77.), Mohamad Oufi (84.) und Lamin Darboe (88.). sorgen für den Rest. Nach Foul von Fabian Schaft im Strafraum schießt Justin Schwarz den Elfmeter noch an die Latte (89.) Und dann wurden die Kurstädter vom Abpfiff des Unparteiischen an einem gebrauchten Tag erlöst.


Quelle: nb

20.05.2024, Norbert Block

Einheit will Dreier aus Greiz entführen

Vier Spieltag vor dem Saisonende hat der FC Einheit Bad Berka (40 Punkte) als bester Aufsteiger in die Landesklasse den Klassenerhalt so gut wie sicher. Nur für den theoretisch noch möglichen Fall, dass zwei der FC Saalfeld und die SpVgg. Geratal aus Thüringenliga absteigen, würde auch Rang 13 (aktuell FC Thüringen Jena, 31 Punkte) noch zu einem Abstiegsplatz. Daher wollen die Kurstädter mit einem Erfolg beim Tabellenzwölften Greiz alle Zweifel aus dem Weg räumen. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit 2:2. Die Greizer, die zuletzt vier Mal in Folge verloren haben, brauchen jeden Punkt.